Navi

Startseite Gästebuch

About

Über... Kontakt Archiv

Links

Credits

Designer
Nichts ist, wie es war...

Der Mond,
zugleich die Hoffnung und die Mutlosigkeit.
Er ist das Licht in der Finsternis, doch er zeigt all den Schmerz den wir verdrängten.
Ist er nun gut oder schlecht?

Die Sonne,
einst die ersehnte Wärme und Behaglichkeit.
Nun verbrennt sie unser Glück, unser Lebenselixier und lässt nur Trauer und Tod zurück.
Was ist sie wirklich?

Die Erde,
unsere Heimat, unser zu Hause, unsere Zuflucht.
Und doch der Ort, an dem das meiste Leid geschieht, die meiste Pain uns quält.
Doch wo sollen wir sonst hin?

15.5.08 21:17


Werbung


Leben

Das Leben,
pausenlos hasten wir durch die Welt.
Oft ein grausames Schicksal,
nur selten Erfüllung.
Wie ein verirrtes Licht,
das seine Quelle nicht findet,
nicht den Gegenstand,
den es beleuchten soll.
Wie ein Grabstein,
der vergessen hat,
wer unter ihm liegt,
dessen inschrift verblasst.

15.5.08 21:26


wie wir sind

Ich hasse es,
gehasst zu werden.
Ich liebe es,
geliebt zu werden.
Ich brauche es,
gebraucht zu weerden.

Zu viele machen aus Liebe Hass.
Das sind die,
die den wahren Unterschied noch nicht begriffen haben...

23.5.08 13:04


Seelenschatten

Das Licht,
es spiegelt sich im Gold und Silber
der ganzen Welt.
Nur den Schatten,
den erreicht es nie.
Den Schatten,
der mein ganzes Leben ausmacht.
Den Schatten,
der mein Leben in sich birgt.
Den Schatten,
der meine Seele in sich versteckt.

23.5.08 13:05


In den Wellen sehe ich mein Spiegelbild,
   verzerrt und unscharf.
   Ist das mein wahres Wesen?
Oder bloß ein schlechtes Abbild meiner selbst?
23.5.08 13:06


Designer
Picture
Gratis bloggen bei
myblog.de