Navi

Startseite Gästebuch

About

Über... Kontakt Archiv

Links

Credits

Designer
meine Suche

Jeder meiner Schritte,
mit Angst getan,
raschelt durch das feuchte Laub.
Die schatten um mich her,
tief und schwarz,
sagen mir: geh fort!
Aber ich kann nicht gehen.
Ich muss dich finden.
Die Rose in meiner Hand,
die einst so schön gewesen,
neigt sich bereits der Erde zu.
Ich suche nach dir,
nach deinem Namen.
Das ferne Tor klappert im Wind,
ruft mich zu flucht.
aber ich muss weitergehen.
Ich gehe vorbei an Engeln und an Teufeln,
an kreuzen und an Blumen,
sie alle Lächeln mir zu,
verheißen mir Dinge, die ich niemals sah.
Dinge, die nur du mir hättest geben können.
Und dann,
endlich,
finde ich dich.
Dein Name,
fast unkenntlich auf dem kalten Stein geschrieben.
traurig senke ich den Blick,
und lege meine Rose auf dein Grab...

für meinen Vater

10.4.09 01:54
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Designer
Picture
Gratis bloggen bei
myblog.de